Startseite | Impressum | Geld verdienen
Sie sind hier: Startseite // Kontaktanzeigen

Kontaktanzeigen lesen und aufgeben

Partner durch Kontaktanzeigen finden

Die Zeiten von festen Partnerschaften oder gar Ehen scheint vorbei zu sein. 14 Millionen Deutsche leben momentan als Single. Die wenigsten Singles haben sich bewusst für diese Lebensführung entschieden und sind wahrscheinlich mit ihrer jetzigen Situation zufrieden. Auch wenn das losgelöste und verantwortungsarme Leben seinen Reiz hat, sehnen sich viele Singles nach einem festen Partner, der, neben der Arbeit und den Freunden, eine weitere Konstante in ihrem Leben bildet.
Allerdings wird es heutzutage immer schwerer, mit dem passenden Partner einfach so in Kontakt zu kommen. Ob dies nun an den gestiegenen Ansprüchen bei der Partnerwahl oder einem Wandel in unserer Gesellschaft liegt, ist für den einzelnen Single nicht von Bedeutung. Für ihn zählt nur, wie er möglichst einfach einen passenden Partner findet.
Vor einigen Jahren wurden dazu noch teure und wenig aussagekräftige Kontaktanzeigen in der Lokalzeitung geschaltet. Auch sogenannte Partnervermittlungen waren einem gegen Honorar bei der Suche nach einem Partner behilflich. Diese Zeiten sind vorbei. Kontaktanzeigen werden heute häufig im Internet aufgegeben. Wobei sie weniger der klassische Dreizeiler, bei dem die Chiffrenummer die komplette letzte Zeile einnimmt, sind. Heute stellt man sich und seine Vorlieben ausführlich in Singlebörsen dar und sucht auch in den Profilen der anderen Mitglieder nach gemeinsamen Interessen und Vorlieben. Die Damen haben bei der Aufgabe der Kontaktanzeige in den meisten Fällen den Vorteil, dass sie dies kostenlos tun können. Männer müssen je nach Singlebörse einen kleinen Obolus für die Aufgabe ihrer Kontaktanzeige entrichten müssen.
Trotzdem sind die Erfolgschancen bei der Partnersuche durch diese Art der Kontaktanzeige deutlich gestiegen. Man kann sich am Anfang anonym beschnuppern. Keine Telefonnummer oder Adresse muss ausgetauscht werden, bevor man sich zu einem ersten Date verabredet. So besteht nicht die Gefahr, den Verehrer oder die Verehrerin nicht mehr los zu werden.
Aber auch die Partnervermittlungen haben den Weg ins Internet gefunden. Sie bieten ihre Dienstleistungen inzwischen ebenfalls online an. Auch hier füllt man mehr oder weniger eine Kotaktanzeige aus. Die Daten aus dem Fragebogen werden allerdings nicht anderen Singles zur Verfügung gestellt. Die Partnervermittler suchen anhand bestimmter Kriterien passende Partner aus und leiten sie weiter.
Beide Formen der modernen Kontaktanzeige können zum Ziel führen, wobei die Singlebörsen meist die günstigere Alternative sind.

Kontaktanzeigen sind in der Welt des Internets der erste Schritt auf dem Weg der Liebe. Da kaum jemand die Zeit hat, sich lange zu fragen, wer hinter einer Anzeige steht, sollten die Kontaktanzeigen so detailliert wie möglich geschrieben werden. Dabei spielen vor allem das Geschlecht und das Alter eine enorm wichtige Rolle. Während man beim Alter ein wenig mogeln darf, so lange es sich im Rahmen hält und man nicht gut die Hälfte seines Alters verheimlicht, sollte man gerade bei der Beschreibung der eigenen Person sehr genau sein. Niemand möchte sich mit einer Tanne verabreden und stattdessen auf eine Tonne treffen.

Genauso verhält es sich in Bezug auf die Erwartungen, die man an ein Treffen hat. Wer eine feste Beziehung sucht, sollte dies in jedem Fall in seine Kontaktanzeigen schreiben. Da die Zeit sehr wechselhaft und sprunghaft ist, gibt es selten noch jemanden, der eben dieses sucht. Manch einer wünscht sich nur ein schnelles Abenteuer, einen Seitensprung, einen One-Night-Stand. Es wäre schlimm wenn man mehr erwartet aber in die Hände eines solchen Jägers kommt. Enttäuschte Erwartungen heilen manchmal schlechter als verletzte Gefühle. Darum sollte man wirklich alles, was man sich wünscht, in den Kontaktanzeigen formulieren. Während man eine Anzeige formuliert, sollte man sich zudem immer selbst fragen, was man dort zu lesen wünschen würde.

Natürlich ist zuerst das Geschlecht des Suchenden interessant. Danach folgt wohl das Alter und selbstverständlich das Aussehen. Kontaktanzeigen ermöglichen den Weg der zwischenmenschlichen Beziehungen. Je genauer sie formuliert sind, desto deutlicher ist das Bild, das der Leser in seinem Kopf entwickelt. Dieses Bild baut sich während des Chattens und der Telefonate mehr und mehr auf bis es schließlich bei einem ersten Treffen bestätigt werden möchte. Wer sich dann als Wolf im Schafspelz oder viel mehr als Mogelpackung entpuppt, muss damit rechnen, dass der Gegenüber sich auf dem Absatz umkehrt und die Flucht ergreift. Das möchte niemand und vor allem dann nicht, wenn sich bereits erste Gefühle entwickelt haben ohne die kein Treffen zustande kommen würde.